Der DMYV schreibt dazu: "In der zunehmenden öffentlichen Diskussion um Schadstoffemissionen bei Kraftfahrzeugen können sich auch die Schifffahrt und die Freizeitschifffahrt nicht länger raus halten. Daher ist es nicht nur wichtig, als Sportbootbesitzer/in die gesetzlichen Vorgaben zu kennen, sondern auch zu wissen, wie die Position des Deutschen Motoryachtverbandes zu dieser Thematik aussieht. Die gesetzlichen Vorschriften der EU sowie die Position des DMYV zur Schadstoffemission bei Sportbooten finden Sie nun auf der Webseite des Deutschen Motoryachtverbandes."

 

2.5 steht dabei für 2,50 freie Durchfahrtshöhe - also nur etwas für Flachbootfahrer

Der DMYV schickt uns folgenden Text zum Stand der Pläne des Bundesverkehrsministeriums hinsichtlich der Behandlung von sog. Nebenwasserstrassen:

Duisburg, 12.09.2017

Der DMYV begrüßt, dass das BMUB und das BMVI das „Wassertourismuskonzept“ und das Konzept „Blaues Band“ hinsichtlich ihrer Zielsetzung und ihrer Auswirkungen auf den motorisierten Wassersport konkretisiert haben. Die Ausführungen der Ministerien geben zu der Hoffnung Anlass, dass mit den beiden Konzepten nicht das Ende der Befahrbarkeit der Nebenwasserstraßen eingeleitet werden soll.